Außergewöhnliche Biografien von Menschen, 
die, meist dem Rand der Gesellschaft zugeordnet, sonst wenig Beachtung finden.
Auf berührende, ernste, aber auch humorvolle Art  erzählen sie von ihrem Leben und ihrem Überleben,
ihren Träumen und ihrer Sehnsucht nach Zugehörigkeit.

Überlegungen zu strukturellen Zusammenhängen und die Verknüpfung mit literarischen Texten bekannter Autoren
(Hermann Hesse, John Steinbeck, Robert Walser)
stellen die Einzelschicksale in überindividuelle Zusammenhänge.

__________________________________________________________________________________________________

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Franz Kehrer
Vorwort Kurt Palm

Einleitung

Ecce homo

Der Hartlauerhof

Chronik Hartlauerhof
Hartlauerhof – Protokoll eines Teamgesprächs

Wohnen. Heimat?

Kleine „Kosmologie“ des Wohnens

Die Biografien

E: Ich will nicht alleine sein, das ist Gift
K: Unschuldig war ich nicht
E: Akzeptiert, aber zugehörig?
H: Ich habe einen Kreislauf durchbrochen.
K: Die Existenzangst hat mich kaputt gemacht
J: Ein Wille zum Leben
K: Ein erfolgreicher Torschützenkönig
R: Dann hat sich meine Frau scheiden lassen. Das war’s! Zack! Ende!
G: Wohnen heißt Wärme
L: Es war meine Entscheidung, zu trinken
M: Ich habe noch Ziele
W: Das gegenseitige Helfen hat mich geprägt
S: Wenn du dir einischaun lässt, dann bist du verloren
J: Manchmal, wenn ich eine Entlastung brauche …

Gemeinschaftsprojekte 2013

Projekt 1 „TreibGut“
Projekt 2 „Fußballturnier“

„Die Werkstatt“

Eigenwillig. Einzigartig. Ungewöhnlich.
Werkstattinterview
Arbeiten mit den Bewohnern
„Die andere Seite“. Ein Projekt zum Festival der Regionen
Ein Traum von einem Haus
„Der Wurm ist ein Hund“

Homers Beitrag zur Sozialschmarotzerdebatte (Odyssee)

„Das Fest der Faulenzer ist vorbei!“ (Buch Amos)

Verhandlung über die Verweigerung einer Rente für einen Invaliden (Lysias)

Zur Nützlichkeit von Sündenböcken

Das Sündenbockritual
Der Sündenbockmechanismus

Zwischen Verbundenheit und Isolation oder Schnipp, Schnapp, Schnappi

„Und wie geht’s uns heut’ so mit den Nerven?“

Armut und Krankheit

Armut macht krank
Krankheit macht arm

Wohlstand bringt der Storch! Von Vielhabern und Habenichtsen

Vom Scheitern      

Anleitung zum Scheitern

Vom Außenseiter in der Literatur

Die Geschichte vom hässlichen jungen Entlein
John Steinbeck, Tortilla Flat
Robert Walser, Eine Biografie
Robert Walser, Geschwister Tanner
Hermann Hesse, Knulp

Verwendete Literatur

__________________________________________________________________________________________________-

 

Informationen zum Buch

Ulrich Volmer, Helmut Küblböck
DER WURM IST EIN HUND. Außergewöhnliche Lebensgeschichten vom Rand

ISBN: 978-3-903259-05-8
Verlag am Sipbach

1. Auflage Oktober 2018, Hardcover
324 Seiten, € 24,20

 

 

BESTELLEN SIE DAS BUCH BEQUEM IM SHOP.

Sie bezahlen nach Lieferung
durch eine Banküberweisung.

Der angegebene Preis € 24,20 versteht sich inkl. 10% Mwst.

und zzgl. 3 Euro Versand.