Eine Sammlung von kurzen Texten und Aphorismen
über alles Mögliche des menschlichen Daseins,
philosophisch, gesellschaftskritisch, sinnig, unsinnig.
Ein Feuerwerk an Wortspielen.

Nur wer die Sprache so perfekt beherrscht wie Christian W. Winkelmann,
kann so perfekt und pointenreich mit ihr spielen.

Dieses Buch ist ein Wendebuch, kann also von zwei Seiten gelesen werden -
Vom Nonsens zur Philosophie und wieder zurück.

ERSCHEINT AM 7. Dezember 2019

___________________________________________________________________

LESEPROBE NONSENS

Der gestrige und sogar auch religiöse Tag

Es ging schon gut los.
Mit meinem linken Käsefuß trat ich in die Reißzwecke,
mit der ich die Zahnpasta gestern Abend an die Wand hatte nageln wollen,
weil ich sie sonst morgens immer suchen muss.
Blutend hinkte ich ins Bad, rutschte aber auf den Fliesen aus,
wohin ebenfalls gestern die Flüssigseife gekleckert war.
Glücklicherweise brach ich mir nicht das Genick,
sondern höchstens die Beckenknochen.
Nun kroch ich gequält zum Fenster und schrie um Hilfe.
Zu weit aber hatte ich mich hinausgelehnt
und bekam zusätzlich einen Hustenanfall,
sodass ich das Gleichgewicht verlor und aus dem Fenster purzelte.
Ich landete direkt im Laubsammelauto der Berliner Stadtreinigung.
Mist! Jetzt musste ich wieder nach oben, um erneut um Hilfe zu rufen.
Aber unterwegs ließen Schreck und Schmerz nach,
es war wohl doch nichts gebrochen.
Ich nutzte die Gelegenheit für einen super Markteinkauf.
Von dort auf die heimatliche Gasse zurückgekehrt,
fühlte ich mich von bekopftuchten älteren Türkinnen abschätzig gemustert,
denn sie glotzten stieläugig vor meine Einkaufstüte.
Dort vermuteten sie wohl Schnaps und Schweinsbraten.
Wie ich Vorurteile hasse.
Davon unbeeindruckt setzte ich mich auf eine Bank und durfte beobachten,
wie ein Fiffi direkt neben mir erst eine fette Tretmine hinsetzte
und dann die Omma an mir vorbeirauschte, die das Biest an der Leine hatte.
Wer wen?
Währenddessen spannerte ich ungerührt in pralle Tragetaschen,
die von beneidenswerten Mitbürgern aus dem Großshop gehievt
und kurz neben mir abgestellt wurden,
um dann in protzigen, steppentauglichen Geländefahrzeugen zu verschwinden.
...

LESEPROBE PHILOSOPHIE

Gestern konnten wir auf die Stadtreinigung verzichten – bei uns hat ein Orkan gefegt.

Manche Leute haben mehr Glück als Verstand – das kann mir nicht passieren.

Ich sehe gern fern, aber nur bis zum Bildschirm.

Obwohl ich selten weggehe, bin ich ständig aus dem Häuschen.

Wer mir das Wasser reichen will, braucht einen Tankwagen.

Eigentlich müsste ich ja immer nachgeben ... (der Klügere)

Auf Toilette geh’ ich nur, wenn ich muss.

Im Winter fang’ ich mir gern warme Ohren ein.

Man kann mich zwar überfahren, aber nicht übergehen.

Vor lauter Eifer werd’ ich noch ganz süchtig.

Mir fallen laufend neue Sprüche ein – sogar im Sitzen.

___________________________________________________________________

Informationen zum Buch

Christian W. Winkelmann
VOM NONSENS ZUR PHILOSOPHIE UND WIEDER ZURÜCK
ISBN 978-3-903259-13-3
Verlag am Sipbach
1. Auflage Dezember 2019
Hardcover, Lesebändchen, 234 Seiten
€ 20,90

BESTELLEN SIE DAS BUCH BEQUEM IM SHOP.
Sie bezahlen nach Lieferung durch eine Banküberweisung.
Der angegebene Preis von € 20,90 versteht sich
inkl. 10% Mwst. und zzgl. 3 Euro Versand.